Spenden ist ein großartiges Gefühl....

Text und Foto vom Verein für krebskranke Kinder Harz e.V. - Große Überraschung zum süssen Fest.
Verein Wir helfen Kindern e.V. übergibt wichtige Spendenschecks.
"Gänsehautfeeling !!

Wernigerode. Der Verein für krebskranke Kinder Harz e.V. startete mit dem „Zug der Hoffnung“ Anfang September eine langvorbereitete Stammzell-Typsierungsaktion für die gesamte Harzregion. Dabei stehen neben der ständigen Anlaufstelle im Familinzentrum in Wernigerode, oder dem Typi-Stand der Vereinsprojektgruppe, die sich seit über 4 Jahren dem Thema Stammzell-Typsierungen für Leukämiepatienten widmet, meist Firmenaktionen im Vordergrund. Nach dem Mitteldeutschen Zugunternehmen abellio, der Schokoladenfabrik Wergona, dem EdekaMarkt Salzgitter, stehen noch Pharma Wernigerode, Omexom Schaltanlagenbau in Halberstadt, das Martineum Gymnasium Halberstadt weitere Registrierungsaktionen bevor. Neben der Erholungsanlage, die der Verein seit 5 Jahren betreibt sind die Typisierungen der zweite große Kostenfaktor, zusammen mit den Familienunterstützungen. Daher war man am Spendenstand auf dem Schokofestival sehr überrascht, dass Volker Machura, Vorsitzender des Salzgitteraner Vereins Wir helfen Kindern e.V. und langjähriger Kooperationspartner und Unterstützer des Harzer Krebsvereins mit einem Spendenscheck vorbei kam um mit der großartigen Summe von 7.500 Euro die Typsierungs-Offensive zu unterstützen. Zusätzlich gab es 15.000 Euro für den geplanten Event-Raum auf der Erholungsanlage am Bernsteinsee.
Volker Machura:“ Es war schon eine emotionale Geste unseres langjährigen Spenders, als er uns eine solche große Spendensumme übergab und das ganze mit dem Hinweis, es für krebskranke Kinder in der Region einzusetzen. Daher war schnell klar, dass wir die beiden großen Aktionen des Harzer Kinderkrebsvereins unterstützen möchten und freuen uns sehr, dass wir damit weitere Lebensretter finden können und die Erholungsanlage bald um eine weitere Attraktion erweitern können!“
Der Vereinsvorsitzende des Kinderkrebsvereins Avery Kolle dazu: „Wir haben die Offensive gestartet, weil wir hier in unserer Region und im Vorharz (z.B. Salzgitter) zu wenige Personen in der Datenbank für Stammzell-Typisierungen haben.Wir haben dazu ein starkes Team, das hervorragende Arbeit leistet. Jede Registrierung kostet ca. 40 Euro und wir haben seit dem Start im September schon etwa 400 Freiwillige durch den Wattestäbchenabstrich registrieren können, darum kommt das Geld exakt zum richtigen Zeitpunkt. So haben wir die Möglichkeit zusätzliche Aktionen zu organisieren und können unser Weihnachtsbuget etwas aufstocken. Es ist so wichtig, dass viele Spender Leben retten! Dafür dem Spender und dem Verein von Volker Machura, vielen, vielen Dank.!“

Web VfkKH      VV