Mo.Ki Baby - Unterstützung von Säuglingen psychisch erkrankter Eltern

Mo.Ki beschreibt den Leitgedanken der Monheimer Jugendhilfeplanung. Dabei handelt es sich um einen kommunalen Präventionsansatz, der einen systematischen Umbau der Kinder- und Jugendhilfe zum Ergebnis hat – weg von der Reaktion auf Defizite hin zur Prävention als aktive Steuerung und Gestaltung. Im Mittelpunkt aller Bemühungen steht das Kind und seine Entwicklung.

Hilfe für Kinder psychisch erkrankter Eltern mit Hilfe der Marte-Meo-Methode

Psychische Erkrankungen von Eltern haben tiefgreifende Auswirkungen auf die gesamte Familie. Voraussetzung für eine wirkungsvolle Unterstützung solcher Familien ist eine enge Zusammenarbeit zwischen Erwachsenenpsychiatrie und Jugendhilfe. In Monheim am Rhein, Langenfeld und Hilden wird  ein integratives Konzept zur Versorgung von Familien mit psychisch kranken Eltern umgesetzt.

Zentrale Anliegen sind die Verhinderung kindlicher Entwicklungsstörungen und ein wirkungsvoller Kinderschutz bei gleichzeitiger Berücksichtigung elterlicher Interessen. Seit Sommer 2009 wird dabei auch die "Marte-Meo-Methode" einbezogen.

Wir helfen Kindern hat dieses Projekt 2012 neu aufgenommen.