Michael Hahn von der SZW bringt es auf den Punkt!

 

SZW-Serie: „Den Papierkram sollen andere übernehmen“

 

Es gibt Menschen, die kann man nachts um 3 Uhr aus dem Bett klingeln und um Hilfe bitten. Klaus Roderburg ist solch eine Person. Er ist Mitglied im Verein „Wir helfen Kindern“ und engagiert sich. Die Serie „Ehrenamt in Salzgitter“ stellt die Arbeit von Roderburg vor.

Grillen bei 30 Grad im Schatten – Klaus Roderburg (links) packt gerne mit an im Verein „Wir helfen Kindern“. Hier zusammen mit dem stellvertretenden Vorsitzenden Lars Bartram. Foto: Verein

„Ich bin kein Theoretiker, ich packe lieber an“, so beschreibt sich Klaus Roderburg selbst. Sein Vorsitzender bei „Wir helfen Kindern“ und Freund Volker Machura nennt ihn nur liebevoll den „Mann fürs Grobe“ und stößt dabei auf ein anerkennendes Kopfnicken bei Roderburg.
Egal wo der junge Verein (Vereinsgründung im Juni 2011) präsent ist, um Spenden für die Kindertrauerarbeit der Hospiz-Initiative Salzgitter oder die Elterninitiative für krebskranke Kinder an der Uni-Klinik Düsseldorf zu sammeln, Klaus Roderburg ist immer mitten im Geschehen.

Ob bei 30 Grad im Schatten am Grill oder bei Regen mit der Sammeldose – der Ringelheimer ist sich für keine Aufgabe zu schade. „Wenn 20 Bänke für ein Sommerfest von A nach B geschleppt werden müssen, dann schleppe ich halt 20 Bänke, dafür dürfen sich andere um den Papierkram kümmern“, so Roderburg.

„Ich bin froh, dass ich Klaus dabei habe – was ich nicht kann, übernimmt er und umgekehrt, so ergänzen wir uns schon seit mehr als 35 Jahren“, berichtet Machura. Die Motivation bekommt der 54-jährige Roderburg nach eigenen Angaben durch die Arbeit für einen guten Zweck und durch den Umgang mit „vielen netten Menschen“.

Außerdem verbindet der bekennende Fußball-Fan genauso wie sein Freund Machura durch die Vereinsarbeit sein Hobby mit etwas Gutem. „Vornehmlich sammeln wir nämlich Spenden über das stadtbekannte Fußballtippspiel zur Fußball WM und EM“, erklärt Roderburg.

Selbst zwei schwere Erkrankungen haben den gelernten Bäcker und heutigen Bundesbahnbeamten nicht von der Arbeit abgehalten, im Gegenteil: „Die Arbeit im Verein hilft mir, mich von den gesundheitlichen Problemen abzulenken und nach vorne zu blicken“, so Roderburg.

Gelegenheit bekommt er dafür in nächster Zeit sicherlich genug, denn über das Fußballtippspiel hinaus ist der Verein immer häufiger auf verschiedenen Veranstaltungen in der Stadt präsent. So zum Beispiel vor Kurzem beim Hallenturnier des SC Gitter oder beim Tag des Ehrenamts.

Weitere Engagements um Spenden für Kinder zu sammeln sind für die nahe Zukunft weiterhin geplant. Einer der Höhepunkte ist die große Spendenübergabe am 13. Juli zu Beginn des Altstadtfestes in Salzgitter-Bad. Und sicherlich braucht der Verein dann auch wieder seinen „Mann fürs Grobe“.

Kontakt und Informationen gibt es unter www.wirhelfenkindern.eu.

mh

Die "Hollmänner" machen sich für uns stark!

Hermann und Sven Hollmann von der http://www.hh-brennstoffe.de/ haben sich für Wir helfen Kindern e.V. etwas Besonderes einfallen lassen und das finden wir einfach Klasse!! Einfach mal den nachfolgenden Link anklicken und für gut befinden... http://www.hh-brennstoffe.de/2012/01/06/wir-helfen-kindern-ev-em-2012/    Ganz herzlichen Dank an unsere langjährigen Freunden aus Melle!       

Hollibild

Kurt Klühspies - Handball-Weltmeister 1978

Hier kommt Kurt.....nicht der von Frank Zander, sondern Kurt Klühspies. Legendärer Linkshänder der deutschen Handball-Nationalmannschaft; Weltmeister 1978, u.a. mit Heiner Brandt, Jo Deckarm, Erhard Wunderlich etc.) - Ein Dreamteam gewinnt im Endspiel gegen eigentlich unschlagbare Russen mit 20-19. 34 Jahre später habe ich immer noch Gänsehaut wenn ich an das Spiel denke. Kurt Klühspies schenkt Wir helfen Kindern 2 nagelneue wunderbare Fußbälle, natürlich mit Original-Unterschrift! Kurt....fahr`nach Serbien...auf halbrechts braucht man Dich dringend!!! Danke! 

Klh Blle